Backofenkartoffeln „Salt ’n‘ Vinegar“

5. Nov 2011 von     2 Kommentare    Verfasst unter: Rezepte, Snacks, Vegetarisch

Von der Esskultur in Großbritannien mag man ja halten, was man möchte. Auch „Salt & Vinegar Chips“ spalten die Menschen in 2 Lager. Ich gehöre zu den Liebhabern dieser Erfindung. Wem es ähnlich ergeht, sollte mal folgendes Rezept ausprobieren.

Vorweg: Dies sollen keine knusprigen, trockenen Chips werden, vielmehr sind die Kartoffelscheiben hinterher außen (leicht) knusprig, innen weich und haben den typischen Salt & Vinegar Geschmack.

Man braucht dafür:

  • Kartoffeln (ich habe vorwiegend festkochende verwendet)
  • Tafelessig (Brandweineessig)
  • Olivenöl
  • Meersalz

Und so geht’s:

  1. Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.
  2. Die Kartoffeln gründlich waschen
  3. Die Kartoffeln mit einem Gemüsehobel in ca. 4mm dicke Scheiben schneiden (Wer keine Schale an den Kartoffeln mag, sollte die Kartoffeln natürlich vorher schälen!)
  4. Die Kartoffelscheiben in einen Topf geben, mit dem Essig auffüllen und kochen, bis die Kartoffeln weich aber noch nicht mürbe geworden sind (um die 10 Minuten sollten reichen. Ab und zu mit dem Messer den Garpunkt kontrollieren.).
  5. Die Kartoffeln aus dem Topf nehmen und in eine Schüssel geben. Dort kurz stehen lassen und warten, bis die meiste Feuchtigkeit von der Oberfläche in die Kartoffeln eingezogen ist. Ggf. 1-2 Mal vermengen.
  6. Olivenöl über die Kartoffeln geben und vermengen, so dass alle Kartoffeln mit dem Öl benetzt sind (nicht darin ertränken!). Wenn die Kartoffeln schon zu mürbe gegart wurden, funktioniert das natürlich nicht mehr ohne Verluste.
  7. Die Scheiben nebeneinander flach auf ein Backblech legen und mit dem Salz bestreuen.
  8. Die Kartoffeln goldbraun backen und dann einmal wenden, um die andere Seite auch zu bräunen

2 Kommentare + Kommentieren

  • Originaler wäre es mit Malt-Vinegar, also Malzessig ;)

    • Wenn Du meinst… das Rezept stammt aus England.

Was denkst Du über dieses Rezept? Hinterlasse einen Kommentar!

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Suche

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.